Metzgerei Mai:/Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung2017-07-12T21:20:58+00:00

Metzgerei Mai

Widerrufsbelehrung

VIII. Widerrufsbelehrung des Verbrauchers

1. Widerrufsrecht
Dem Kunden, als Verbraucher steht ein Widerrufsrecht zu. Er kann innerhalb von 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen, den Vertrag widerrufen.

2. Widerrufsfrist
Die Widerrufsfrist bemisst sich ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, welcher nicht der Beförderer ist, die bestellten Waren in Besitz genommen haben/ hat, für den Fall, dass Sie als Verbraucher eine oder mehrere Waren als einheitliche Bestellung bestellt haben und diese entsprechend geliefert wird/werden. Bei einer Teillieferung im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestimmt sich die Frist, ab dem Tag, an dem die letzte Ware in Besitz genommen wird.

3. Widerrufserklärung
Der Widerruf muss gegenüber dem Unternehmer also uns der Metzgerei Mai als Einzelunternehmen, vertreten durch Georg Mai, eindeutig erklärt werden. Es bedarf hierfür der Textform des Widerrufs oder der Rücksendung der bestellten Ware.
Ihnen steht es frei, das dafür von uns in VIII Nr. 7 zur Verfügung gestellte Muster-Widerrufsformular zu benutzen, was jedoch nicht zwingend ist.

Der Widerruf ist zu richten an:

Metzgerei Georg Mai,
Obere Str. 2. 97490 Poppenhausen
Telefonnummer: 09725/6546
info@metzgerei-mai.de
Homepage: www.metzgerei-mai.de

4. Folgen des Widerrufs

4.1. Wird der Vertrag widerrufen, so sind die empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Das bedeutet, dass wir Ihnen alle empfangenen Zahlungen, die Sie in Bezug auf die widerrufene Bestellung getätigt haben, einschließlich der üblichen Lieferkosten (Standardversand), zurück erstatten. Umgekehrt haben Sie an uns die ursprünglich bestellten Waren zurückzusenden oder uns diese zu überreichen.

4.2. Sowohl die von uns erhaltenen Zahlungen als auch die durch uns an Sie versendete oder übergebene Ware muss unverzüglich und in jedem Fall bis spätestens 14 Tage ab dem Zeitpunkt der Widerrufsunterrichtung ihrerseits gegenüber uns, zurückgezahlt bzw. die Ware zurück -versandt oder -übergeben werden.

4.3. Die Rückzahlung erfolgt im Wege desselben Zahlungsmittels, welches bei der ursprünglichen Zahlungsabwicklung gewählt wurde. Eine Ausnahme findet nur statt, falls eine Änderung ausdrücklich vereinbart wird.

4.4. Die unmittelbaren Rücksendekosten trägt der Kunde selbst.

4.5. Wir als Verkäufer der Ware können die Rückzahlung solange verweigern, bis wir die ursprünglich bestellte Ware oder einen Nachweis der Rücksendung erhalten haben.

5. Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht ist in den nachfolgend aufgeführten Fällen gemäß § 312g II BGB ausgeschlossen.

5.1. Bei Verträgen zur Lieferung von Waren, welche nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

5.2. Bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

5.3. Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

5.4. Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

5.5. Verträge zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.
5.6. Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

5.7. Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

5.8. Verträge zur Lieferung von Waren oder zur Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können.

5.9. Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (gilt nicht für Verträge über Reiseleistungen, die außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen worden sind).

6. Wertersatz beim Widerruf

Der Verbraucher hat Wertersatz zu leisten, wenn der Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist, der zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendig war und der Unternehmer den Verbraucher gemäß Artikel 246 § 1 Absatz 2 Satz 1 Nr. 1 EGBGB über sein Widerrufsrecht unterrichtet hat ( § 357 VII BGB).

7. vorgefertigtes Widerrufsformular (optional)

Metzgerei Georg Mai, vertreten durch den Geschäftsführer Georg Mai
Obere Str. 2, 97490 Poppenhausen
Telefonnummer: 09725/ 6546
Emailadresse: info@metzgerei-mai.de

 

Mit diesem Schreiben widerrufe ich ______________________ (Name, Adresse), den von mir geschlossenen Vertrag ___________________ ( Rechnungsnummer) mit der Metzgerei Georg Mai vom ________________ über den Kauf folgender Waren _______________________, welche mir am _________________zugegangen sind.

 

Datum, Unterschrift des Widerrufserklärers

 

__________________________________